Design und CAD Objekte

Die Basis ihres 3D Betonobjektes ist ein CAD Modell. Dieses wird von 3D Betondruck Solutions oder uniQum erstellt und auf den 3D-Druck abgestimmt. Das Design dafür wird kundenseitig beigestellt oder gemeinsam mit den Design-Profis von 3D Betondruck Solutions erarbeitet.

3D Betondruck

In einem Stück werden die Objekte von einem Roboterarm in kürzester Zeit gedruckt. Durch das additive Druckverfahren entsteht ein Muster, das unverkennbar ist. Durch eine Farbzugabe können außerdem durchgefärbte Drucke produziert werden.

Der Druckraum

Die 3D-Drucke werden im Druckraum von uniQum gefertigt. Hier befindet sich der Druckroboter der Marke ABB, mit dem 3D-Drucke in der Größe eines Würfels mit der Seitenlänge von 1,50 m gedruckt werden können. Größere Objekte werden in der Regel geteilt produziert und im Werk oder am Aufstellungsort verbunden.

Das Material

Verwendet wird speziell für den Beton 3D-Druck produziertes Material. Es enthält Zement in grau oder weiß, feinkörniges Kantkorn und weitere natürliche Zuschlagsstoffe. Das natürliche Druckmaterial ist frei von Polymeren oder Faserzuschlägen. Während des Auftragsprozesses wird ein Beschleuniger dazu gegeben, sodass die Druckbahnen schnell ansteifen und eine schichtweise und schalungslose Aufbringung möglich ist.

Farbiger Betondruck

Über Farbpumpen werden verschiedene Betonfarben hinzugemischt. Dabei stehen die Grundfarben Schwarz, Grün, Rot, Gelb, Blau und viele weitere Mischfarben zur Auswahl. So entstehen durchgefärbte Betonobjekte und Farbverläufe. 

Muster und Oberflächen

Durch Variation in der Druckbahnaufbereitung entstehen gemusterte Oberflächen oder Logos. Der Roboter fährt kleinere Schleifen und generiert so zum Beispiel ein Noppenmuster. In der Nachbehandlung können die Oberflächen auch sandgestrahlt oder ausgewaschen werden, so dass eine Körnung sichtbar wird.

Finish

Die Vor- und Nachbereitung des Druckers und der Objekte beansprucht die meiste Zeit. Nach einer Aushärtungsphase von zwei Wochen wird das Objekt mit einer Hydrophobierung beschichtet. Dieser unsichtbare Veredlungsprozess dringt in den Beton ein und schützt vor Verschmutzung und Verwitterung.